Montag, 9. April 2018

Kolumbien: Karsten Xander in Südamerika

Karsten beim Coaching
Schon beim Intensivseminar im Februar war für Karsten Xander klar: er geht nach Südamerika, ein anderer Kontinent kam für den ehemaligen Manager und Vorstands eines großen, internationalen Unternehmens nicht in Frage.

Schnell waren die Einzelheiten geklärt und Karsten befindet sich nun seit etwa vier Wochen im Projekteinsatz im Valle del Cauca / Kolumbien, wo er mit einer Stiftung zur Unterstützung von SozialunternehmerInnen zusammenarbeitet.

Kakao-Anbau in Kolumbien
Vor allem die Arbeit mit einer Kleinbauern-Kooperative im Bereich Kakaoanbau steht hier im Fokus: diese soll gegen soziale und natürliche Risiken widerstandsfähig gemacht werden, um eine nachhaltige Entwicklung zu sichern - für die Bauern selbst, sowie auch für die nachfolgenden Generationen. Dieses Ziel soll durch die Einführung eines Bewirtschaftungssystems erreicht werden, welches den Kleinbauern den direkten Zugang zum Markt ermöglichen soll.

Vor allem der Einsatz von neuen Medien sollen bei dem Vorhaben helfen: moderne Cloud-Technologien werden anhand von Tablets weitergegeben. Diese sollen dazu beitragen, die Bauern in der Region zu vernetzen und daraus eine Kooperative aufzubauen. Ein großer Schritt für die Kleinbauern der Region, welcher große, positive Ausmaße annehmen könnte.

Viel mehr noch: die angehende Kooperation hat große Pläne, den europäischen Markt mit ihren Waren zu erreichen. Mit der Unterstützung von Karsten Xander haben sie dafür jetzt schon einen Grundstein gelegt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten