Mittwoch, 29. November 2017

Einblick in unser Projektmanagement: Helena Jenaro

Thomas und Helena beim Intensivseminar im September
"Liebe Helena, es geht alles gut, wir sind sehr produktiv und mein Gefühl ist gut."  

Yes! Eine solche Nachricht ist absolute Lieblingsmusik in den Ohren eines Projektmanagers. Sozusagen der goldene Pokal der Disziplin: „Wie bringe ich einen Manager nach Liberia“. Wieso? Weil doch so einige Herausforderungen auf dem Weg vom Stuttgarter MoG-Office bis nach Buchanan in Liberia liegen können...  

Im Büro der Stiftung managerohnegrenzen



Die Abstimmung zwischen MoG-Thomas und dem Projektpartner zog sich über mehrere Wochen, was nicht ungewöhnlich ist, schließlich ist es wichtig, dass die Erwartungen klar abgestimmt werden. In diesem Fall aber mussten wir auch abwarten, wie die Wahlen in Liberia sich entwickelten (Unruhen zu dieser Zeit sind in Afrika keine Seltenheit, sind in Liberia dieses Jahr aber ausgeblieben) und bis das Auswärtige Amt Entwarnung gab für Reisen dorthin. Da es beim Visum zu Verzögerungen kam, musste der Flug nicht ein, nicht zwei, sondern ganze drei Mal umgebucht werden. 

Mal wieder hat es sich gelohnt und in Westafrika wird, mit Hilfe der qualifizierten Unterstützung unseres Managers ohne Grenzen ein weiteres Unternehmen aufgebaut, das voraussichtlich schon in wenigen Monaten mehreren Familien Einkommen bringt. 

------

Helena Jenaro ist seit Januar 2017 Projektmanagerin der Stiftung managerohnegrenzen und hat im letzten Jahr so einige Manager in ihrem Einsatz "begleitet".

Fragen zum Einsatz als Manager ohne Grenzen?
--> helena.jenaro@managerohnegrenzen.de 

Keine Kommentare:

Kommentar posten