Montag, 19. Februar 2018

Messe Vorbereitung: Zukunft Personal Süd 2018

                                                  
Die Zukunft Personal Süd 2018 Messe findet zum 19. Mal in Stuttgart statt und wir werden mit der Stiftung managerohnegrenzen am 24. und 25. April 2018 wieder teilnehmen. Die genauen Informationen bezüglich des Programms werden in den kommenden Wochen veröffentlicht.  Zeitnah werden wir die Details über die Lage unseres Standes auch auf unserem Blog und der Facebook Seite mitteilen.


Bild aus dem MOG Archiv


In unserem Büro in Stuttgart-West hat die Vorbereitungsphase schon angefangen. Wir sammeln Erfahrungen, analysieren abgeschlossene Projekte und entwickeln neue Strategien, um weiterhin im Corporate Volunteering nachhaltig aktiv zu sein.


-----


WANN?   24. + 25. April 2018

    WO?    Messe Stuttgart

Mehr Informationen zur Zukunft Personal Süd finden Sie auf der Website der Fachmesse.


Mittwoch, 14. Februar 2018

Crowdfunding für den Einsatz als Young Leader

Das Projekt: Ein Getreide-Unternehmen in Petauke, im Osten von Sambia
Der Einsatz als Young Leader oder Manager für die Stiftung managerohnegrenzen ist kostenpflichtig. Das hat seine Gründe: damit es überhaupt zum Einsatz kommen kann, steckt das Team in Stuttgart sehr viel Zeit und Mühe in Kontakte, überprüft die möglichen Projekte auf Nachhaltigkeit und Entwicklungsmöglichkeiten  und kümmert sich um die nötige Vorbereitung. Denn so wenig man sich dem Ablauf eines Einsatz sicher sein kann, eine gründliche Planung ist die Grundvoraussetzung dafür, dass unsere Manager und Tandems sicher im Partnerprojekt unterkommen und neben der Arbeit vor Ort auch mit guten, persönlich wertvollen Erfahrungen wiederkehren.

Studentin Nora beim Intensivseminar September 2017
Management-Studentin Nora hat schon unser Intensivseminar hinter sich gebracht und wird nun im März nach Sambia reisen, um dort mit ihrem Wissen einen erfahrenen Manager bei seiner Arbeit zu unterstützen. Zur Finanzierung hat sie nun ihre Freunde und Bekannten aufgerufen, die Projektreise durch Crowdfunding zu unterstützen. So kann ab sofort jeder, der sich für ihren Einsatz begeistert, einen freien Betrag auf der Crowdfunding-Seite GoFundMe spenden: knapp 2 Monate wird Nora dann während ihres Einsatzes vom Büro der Stiftung managerohnegrenzen in Stuttgart aus begleitet und bei Fragen und Problemen unterstützt.

Sie möchten helfen, Noras Ziel zu finanzieren?

Hier geht's zum Crowdfunding:

https://www.gofundme.com/development-assistance-in-zambia

Mittwoch, 7. Februar 2018

#mogStories 11: Valérie, Frankreich/Deutschland

Valérie (2.v. links) im Team managerohnegrenzen
"Die Ziele von MoG entsprechen meiner Überzeugung" 


Viele unserer Projektpartner sitzen in französischsprachigen Ländern, vor allem im westlichen Afrika. Die englische Kommunikation mit Partnern aus Kongo oder Burkina Faso hat sich so manche Male schwierig gestaltet. Seit mehr als einem Jahr sind wir um eine helfende Hand reicher: Valérie Glasmeyer, gebürtig aus Grenoble/ Frankreich, unterstützt unser Projektmanagement vor allem in der Verständigung mit genau diesen, französischsprachigen Kontakten.

Und wie kommt man auf die Idee, sich freiwillig in eine Stiftung einzubringen?

Auf der Fachmesse "Personal SÜD"
Valérie wohnt seit vielen Jahren mit ihrem Mann und ihren beiden Töchtern in Stuttgart. Bevor sie sich ehrenamtlich engagierte, arbeitete sie als Vertriebsassistentin. Der Job alleine hat sie jedoch  nicht erfüllt: der erste Schritt hin zum Ehrenamt war der Kontakt zur Freiwilligenbörse Stuttgart, wodurch sie ziemlich schnell als Übersetzerin für einige unserer Dokumente im MoG-Headquarter gelandet ist.

Die Arbeit für die Stiftung passiert seither allerdings nicht grundlos: "Was das Team von managerohnegrenzen leistet finde ich sinnvoll und anders als alles, was ich bisher in der Welt der Entwicklungszusammenarbeit gesehen habe. Die Arbeit und die damit verbunden Ziele erscheinen mir einfach sinnvoll und entsprechen meiner vollen Überzeugung" sagt die engagierte Französin, die mittlerweile mehrmals die Woche im Stuttgarter Büro anwesend ist.

"Vor allem in der Vorbereitung der Intensivseminare geht ohne Valérie mittlerweile gar nichts mehr", sagt auch Projektmanagerin Helena, die die Arbeit im Team und vor allem Valéries Einsatz sehr schätzt. "Wir sind sehr dankbar dafür, dass sie uns so zuverlässig zur Seite steht."

- - - - - - - - - - - - - -

Über #mogStories



Mit #mogStories wollen wir Geschichten erzählen – die Geschichten derer, die uns bei der Stiftung managerohnegrenzen auf verschiedensten Wegen begegnen, mit denen wir zusammen arbeiten, die uns motivieren und berühren. Menschen mit Mut und Engagement, Größe und Überzeugung. Menschen die voranschreiten und nicht still stehen. Und deren Geschichten einfach mal erzählt werden müssen. Sie lassen uns Handeln. 
Business People Against Poverty.

Montag, 29. Januar 2018

Helene Prölß in der Esslinger Zeitung: ein Kommentar

Die von CDU/CSU und SPD unterzeichneten und veröffentlichten Sondierungspapiere der laufenden Koalitionsverhandlungen geben ein großes Versprechen. Die Ziele, die sich die Parteien gesetzt haben, scheinen mutig - so ist es nicht verwunderlich und gleichzeitig erleichternd zu wissen, dass zur Halbzeit der kommenden Regierung nach zwei Jahren deren Umsetzung ausgewertet wird.

Ein Zeitungsartikel der Esslinger Zeitung bezieht sich bei der Auswertung der Themengebiete auf die regionale Wirkung, die die Pläne von Merkel & co. verfolgen. Zwischen Wirtschaft, Arbeitsmarkt und Bildung steht hierbei auch die Entwicklungszusammenarbeit im Fokus. Die von Union und SPD genannten Ziele, Fluchtursachen zu bekämpfen, indem man sich für Menschenrechte und faire Handelsstrukturen einsetze, stehen damit im Raum. Gründerin Helene Prölß wurde eingeladen, im Sinne der Stiftung managerohnegrenzen Stellung zum Thema zu beziehen:


„Die Erhöhung von Geldern der Entwicklungszusammenarbeit ist dringend erforderlich“, sagt auch Helene Prölß, Geschäftsführerin der Stiftung managerohnegrenzen. „Auch wenn es skurril klingt, wie es das Koalitionspapier vorsieht, dass sie für Nothilfe in Krisengebieten ausgegeben werden soll, an denen wir militärisch selbst beteiligt sind. Wesentlich erscheint uns, dass diese Gelder der Entwicklungszusammenarbeit, außerhalb von Nothilfemaßnahmen, in die richtigen Kanäle fließen. Die bisherige ‚Entwicklungshilfe‘, die weiter Abhängigkeit und Unselbständigkeit fördert, muss endlich aufhören. Nur aus einer unternehmerischen Entwicklung, die zu Klein- und Mittelstand führt, kann Armut überwunden werden. Gelder müssen dort eingesetzt werden, wo auch gesellschaftlicher Impact entsteht, der Hundertausenden von Menschen ermöglicht, endlich ihr eigenes Einkommen zu generieren und sie damit unabhängig von Spenden und Zuwendungen werden. Wenn ich immer wieder Tausende von Männer und Frauen schule, muss ich danach die Frage beantworten können: ‚Wie viele Menschen verdienen jetzt damit ihr Geld? Alle?‘ Erst wenn das gelingt, haben wir Fluchtursachen beseitigt.“

Den ganzen Artikel gibt es hier online bei der Esslinger Zeitung gegen einen Tagespass einzusehen.



Freitag, 26. Januar 2018

AUFRUF: Manager für abwechslungsreiches Projekt gesucht!


Auftritt der Hope Theatre Gruppe in Heilbronn
Marketingspezialist für Theaterprojekt 2018 in Deutschland und Kenia gesucht!

Als Manager ohne Grenzen wird Ihre Aufgabe sein, zusammen mit dem Gründer des Hope Theatres die Jubiläumstour 2019 zu planen und zu vermarkten.  Um das Team und ihre Arbeit besser kennen zu lernen, bietet es sich an das Hope Theatre bereits auf ihrer 2018 Tour zu besuchen.

Das Hope Theatre ist eine sozialpolitische Theatergruppe aus Nairobi (Kenia), die 2009 vom deutsch-österreichischen Regisseur Stephan Bruckmeier mit jungen Erwachsenen aus den Armenvierteln der Metropole gegründet wurde. In Kenia wurde die Gruppe im Herbst 2016 eine selbst verwaltete NGO mit 3 Frauen im Vorstand und kümmert sich ihrerseits um die Chancen für andere. Seit 2012 reist das Ensemble jährlich nach Deutschland und präsentiert Stücke zum Thema Fairness im wirtschaftlichen und sozialen Kontext. Die Mitwirkenden legen den Schwerpunkt darauf, das komplexe Beziehungsgeflecht zwischen Afrika und Europa von afrikanischer Seite unsentimental, urban und authentisch zu beleuchten.

Bernd mit einem Teil des Teams in Nairobi
Bereits 2014 schickten wir einen Manager nach Kenia. Zusammen mit MoG Bernd erarbeiteten sie einen Finanzplan, um sich langfristig finanzieren zu können. 
Nun braucht das Team einen Manager zur Unterstützung bei der Organisation und Vermarktung ihrer Jubiläumstour 2019 in Deutschland und Österreich.
Das Projekt hat bereits ein gutes Netzwerk, sowie eine große Sammlung an Marketingmaterial. Jetzt muss noch das Vermarktungskonzept optimiert werden, um dem 10-jährigen Bestehen gerecht zu werden. Zusätzlich müssen die bestehenden Kontakte ausgewertet und das Netzwerk vergrößert werden.

Weitere Infos über die Theatergruppe und zu ihrer Tour finden Sie unter www.hope-theatre.info

Dieses Projekt wird hauptsächlich durch den Einsatz eines Managers in Deutschland unterstützt. Eine Reise nach Kenia kann organisiert werden.
 
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann kontaktieren Sie unsere Projektmanagerin Helena per Mail: helena.jenaro@managerohnegrenzen.de oder telefonisch unter 0711 2362390

Weitere Projekte finden Sie hier
 

Mittwoch, 24. Januar 2018

WEBINAR: How to become successful with our support!

Projektmanager Emmanuel
Welche Voraussetzungen muss mein Projekt erfüllen, um fachspezifische Beratung zu erhalten? Wie bewerbe ich mein Projekt bei der Stiftung managerohnegrenzen richtig?
Nicht nur für unsere Manager bedeutet das Interesse an einem Einsatz das Ausfüllen einiger Formulare und Papiere. Auch unsere Projekte wollen ausgewählt werden - denn nicht jeder Kandidat erfüllt unsere Grundprinzipien an Nachhaltigkeit.
Um sich im Dschungel des Bewerbungsprozesses zurechtzufinden, bietet Projektmanager Emmanuel Zinsu in wenigen Tagen ein Webinar für potentielle Partnerprojekte an, in dem Schritt für Schritt erklärt wird, wie man sich am besten auf einen Manager bewirbt. Das Webinar ist kostenlos und über einen Skype-Account zu erreichen.

Wir freuen uns über zahlreiche Zusagen!

- - - - - - - - - - - - - 

Do you want to get the next top Management Consulting to support your project/ startup business?

Then join our next Webinar section to find out how!

Who?
Anyone interested in working with us on their respective projects/businesses
 
When?

30th January, 2018
10:00 – 11:00 h (CET)
What?
- Who are we as Managers without borders (What we do/do not do)

- How to get started with us
- What you have to do in order to get support from us
- Interactive section with questions & answers
How to join Webinar:
To register for the webinar simply send me a short email with expression of interest on: Emmanuel.Zinsu@managerohnegrenzen.de to receive access link for registration.
Cost:
For free!
What do you need?
- internet access- functioning computer with speakers/headphone
Trouble joining webinar? Contact: Emmanuel.Zinsu@managerohnegrenzen.de

Mittwoch, 17. Januar 2018

Intensivseminare 2018

Sie haben sich bereits unsere neuen Projekte angeschaut und sind nun an einem Auslandseinsatz interessiert?

Vorraussetzung für einen Einsatz im Ausland mit der Stiftung managerohnegrenzen ist unser Intensivseminar. Das Intensivseminar am 02.+ 03. Februar 2018 ist schon fast voll. Sichern Sie sich nun die letzten Plätze hier. Anmeldeschluss ist der 29. Januar 2018.

Falls das Seminar schon voll ist oder Sie am angegebenen Datum keine Zeit haben, kein Problem! Auch in diesem Jahr finden weitere Intensivseminare statt. Tragen Sie sich folgende Daten in Ihren Kalender ein:  

  08 + 09. Juni 2018 
21.+ 22. September 2018
in Stuttgart



Das Seminar ist für Manager und Young Leader der Start für einen intensiven Vorbereitungsprozess für ihren Einsatz.
Zusammen werden Lösungsansätze für mögliche Probleme und Herausforderungen im Auslandseinsatz erarbeitet und an direkten Fallbeispielen angewandt. 
Am Ende des Seminars werden unsere aktuellen Projekte vorgestellt.

Also melden Sie sich jetzt an. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme an den Intensivseminaren! 

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne telefonisch unter der 0711 2362390 als auch per E-Mail kontakt@managerohnegrenzen.de zur Verfügung.